BITTE VERWENDET ZUM SCHREIBEN AB SOFORT DAS NEUE FORUM AUF

http://forum.leben-ohne-alkohol.org

DANKE!


Homepage


Neue Beiträge

Mobile tracking software updates
von: danielaaustine 29. Apr 2014, 17:16 zum letzten Beitrag 29. Apr 2014, 17:16

Cheap Kitchens For Sale London
von: matabezou 26. Sep 2013, 04:10 zum letzten Beitrag 26. Sep 2013, 04:10

Cheap Fitted Kitchens For Sale London
von: ahtelo 26. Sep 2013, 03:24 zum letzten Beitrag 26. Sep 2013, 03:24


Suche

  


Bot Tracker

Bing [Bot]
14. Nov 2018, 15:14
Google [Bot]
14. Nov 2018, 13:44
Exabot [Bot]
13. Nov 2018, 06:03
Yandex [Bot]
12. Nov 2018, 14:03
Baidu [Bot]
12. Sep 2018, 15:54


Kategorien

Kategorie
Probleme, Erfahrungen und Berichte zum Thema Alkohol

Kategorie
Mitarbeit ausdrücklich erwünscht!

Kategorie
Hier gibt es Hinweise zur Bedienung von Forum und Chat »Leben ohne Alkohol«

Kategorie
Allgemeine Informationen zum Forum

Kaffee, Zigaretten und Co.

Probleme, Erfahrungen und Berichte zum Thema Alkohol

Kaffee, Zigaretten und Co.

Beitragvon Jochen » 11. Feb 2009, 22:06

Liebe Freundinnen und Freunde,

ging es Euch auch so? Als Ersatz für Alkohol musste Kaffee, Nikotin und Schokolade her. Ich bin jetzt dabei, den Zigarettenkonsom zu verringern - obwohl ich genau weiß, dass ich es ganz sein lassen muss. "Kontrolliertes Rauchen" hat bei mir nie geklappt.

(Was bei mir nach meinem DOS hinzu kam, war die "Sucht Raus-aus-der-Bude". Ich werde hibbelig, wenn ich länger nicht draußen war... Zum ersten Mal seit 20 Jahren freue ich mich auf den Frühling und den Sommer.)

Habt Ihr ähnliche (neue) Probleme? Wie geht Ihr damit um? Ist Nikotinsucht vergleichbar mit der Alkoholsucht?

Ich werde jetzt schlafen gehen - achja schlafsüchtig bin ich auch... kann fast auf Kommando einpennen... Alles Gute wünscht Euch der Jochen

10.02.2009
Gute Freunde helfen einander.
Benutzeravatar
Jochen
Forum Admin
 
Beiträge: 621
Registriert: 02.2009
Wohnort: Hessen
Geschlecht: männlich

Re: Kaffee, Zigaretten und Co.

Beitragvon Hans (u) » 11. Feb 2009, 22:08

Hallo Jochen.

Ist Nikotinsucht vergleichbar mit der Alkoholsucht?

Nikotinsucht unterscheidet sich vom Alkoholismus lediglich dadurch, daß diese Sucht nicht persönlichkeitsverändernt ist, ansonsten kann auch die Nikotinsucht tödlich sein, wie gesagt SIE KANN ES SEIN

Die Summer meiner Süchte bleibt mein ganzes leben lang Konstant, sie verändert sich nie. Ich selber kann sie aber Schritt für Schritt in positive Bahnen lenken.

Aus meinen Erfahrungen kann ich berichten, daß im ersten trockenen Jahr eines Alkoholikers gravierende Veränderungen nicht immer oder nur ganz selten erfolgreich sind. Auch der Wunsch am Anfang vieles in meinem Leben zu ändern, wie zum Beispiel mit dem Rauchen aufzuhören, oder andere Gewohnheiten von jetzt auf gleich zu ändern, waren bei mir noch meine Maßlosigkeit, noch für nichts ein Maß zu haben. Es war noch ein absolutes süchtiges Verhalten.

Alles auf einmal, von allem mehr, von allem das meiste das größte das beste. Ich brauchte noch eine sehr lange Zeit beide Hände dafür um immer wieder jeden Tag neu das erste Glas stehen zu lassen, um Schritt
für Schritt lebensfähig zu werden. Meine anderen kleinen oder auch größeren Süchte durfte ich langsam so nach und nach in positive Gewohnheiten umwandeln. Fertig werde ich damit wohl nie werden.

Ich wünsche euch allen gute 24 Stunden

Hans Alkoholiker heute trocken

10.02.2009
Hans (u)
 

Re: Kaffee, Zigaretten und Co.

Beitragvon Jochen » 11. Feb 2009, 22:10

Hallo Hans,

mit der konstanten Summe der Süchte scheinst Du recht zu haben. Die größte meiner Süchte (Alkohol) verteilte sich auf die anderen Bereiche: Nikotin, Süßigkeiten, Kaffee. Aber das hieße ja, wenn ich jetzt mit dem Rauchen aufhöre, dass ich dann noch schlimmer Kaffee- und Zucker-süchtig werde (was ja auch nicht wirklich gesund ist ;) ). Irgendwann, wenn ich innerlich ruhiger bin, werde ich das probieren...

Auch mit dem "alles auf einmal" liegst Du richtig: Das dürfte aus dem Hochgefühl entstammen, wie gut es mir äthanolfrei doch jetzt geht. Ich habe immer gut im Blick, welch jämmerliches Dasein ich geführt hatte. Gestern hatte ich eine Chat-Begegnung mit jemandem, der seit Jahren trocken ist und sich sehr sicher war, nie wieder zu saufen. Diese vermeintliche Sicherheit ist wohl die größte Gefahr für jeden Alkoholiker. Ich selbst mag auch keinen Rotwein mehr - aber das kann sich ändern - und dann muss der Kopf eingreifen: Lass das nächste Glas stehen, nur heute...

Hans, ich glaube wirklich, dass ich noch sehr am Anfang stehe. Trotzdem ist es eine wunderbare neue Welt in der ich jetzt lebe.

Grüße vom Jochen und gute 24 Stunden!

11.02.2009
Gute Freunde helfen einander.
Benutzeravatar
Jochen
Forum Admin
 
Beiträge: 621
Registriert: 02.2009
Wohnort: Hessen
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Zum Thema Alkohol..."

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron