BITTE VERWENDET ZUM SCHREIBEN AB SOFORT DAS NEUE FORUM AUF

http://forum.leben-ohne-alkohol.org

DANKE!


Homepage


Neue Beiträge

Mobile tracking software updates
von: danielaaustine 29. Apr 2014, 17:16 zum letzten Beitrag 29. Apr 2014, 17:16

Cheap Kitchens For Sale London
von: matabezou 26. Sep 2013, 04:10 zum letzten Beitrag 26. Sep 2013, 04:10

Cheap Fitted Kitchens For Sale London
von: ahtelo 26. Sep 2013, 03:24 zum letzten Beitrag 26. Sep 2013, 03:24


Suche

  


Bot Tracker

Bing [Bot]
14. Nov 2018, 15:14
Google [Bot]
14. Nov 2018, 13:44
Exabot [Bot]
13. Nov 2018, 06:03
Yandex [Bot]
12. Nov 2018, 14:03
Baidu [Bot]
12. Sep 2018, 15:54


Kategorien

Kategorie
Probleme, Erfahrungen und Berichte zum Thema Alkohol

Kategorie
Mitarbeit ausdrücklich erwünscht!

Kategorie
Hier gibt es Hinweise zur Bedienung von Forum und Chat »Leben ohne Alkohol«

Kategorie
Allgemeine Informationen zum Forum

13.Dezember Das Wort zum Sonntag

Jeden Tag öffnet sich hier ein Türchen...

13.Dezember Das Wort zum Sonntag

Beitragvon Jutta » 12. Dez 2009, 20:46

Perfekt! Ein richtiges Wunder – ein Kunstwerk!!!

(Schwester Jordana Schmidt über menschliche Fähigkeiten - ARD - Das Wort zum Sonntag, 8.8.2009)

Wahrscheinlich hat man das über uns gesagt oder zumindest gedacht, damals, als wir geboren wurden. Und so war es auch – wir waren kleine Menschen mit allen Fähigkeiten und aller Offenheit für die Welt, ein wirkliches Wunderwerk.

Und wir haben diese Fähigkeiten genutzt: haben jeden angelächelt, egal ob dick oder dünn, Chef oder Obachloser. Wir haben die Welt offen und neugierig erfasst und unglaublich viel in ganz kurzer Zeit gelernt: wie man sich verständlich macht, wie man seinen Willen zeigt oder wie man sich fortbewegt. Dabei haben wir uns immer wieder vertrauensvoll und ganz selbstverständlich auf unsere Kräfte und auf unsere Fähigkeiten verlassen.

Als wir dann größer wurden, haben wir jedoch angefangen, den Wünschen und Ansprüchen anderer zu genügen: "Sei ein liebes Kind und sei ruhig", wurde uns zum Beispiel gesagt und wir haben gelernt, nur wer angepasst ist, der ist liebenswert. Oder wir haben verinnerlicht: Du bringst es zu nichts, wenn du in der Schule keine guten Noten hast. Und wir stürzten in eine Krise, wenn wir eine Fünf zuhause beichten mussten. Manche von uns haben Botschaften bekommen, die sie klein machten und Angst einjagten.

All das hat uns dazu gebracht, dass wir die meisten Fähigkeiten, die wir haben, kaum noch nutzten. Weil wir Angst haben, Angst, wir könnten ihnen nicht genügen oder wir könnten einen Fehler machen. Als Kind hat uns das nicht gestört, wenn wir beim Laufen lernen ständig hingefallen sind – wir sind halt wieder aufgestanden.

Heute lassen wir uns abschrecken, wenn etwas nicht sofort gelingt. Wir haben sofort tausend Gründe, warum wir etwas gar nicht erst anfangen: Sprachen lernen, weil wir glauben, wir wären nicht sprachbegabt. Oder wir vermeiden Sport, weil wir es ja sowieso nicht durchhalten. Oder wir halten den Mund, weil wir glauben, dass unsere Stimme sowieso nicht richtig ist.

Irrtum: Ich trage noch immer alle großartigen Fähigkeiten in mir. Ich, nicht nur die besonderen Menschen in dieser Gesellschaft: Die Supersportler, oder die Politiker, die beim Wahlkampf großartige und soziale Fähigkeiten versprechen oder diejenigen, die in irgendwelchen Casting-Show’s entdeckt werden. Nicht einige, jeder von uns trägt alles in sich, um Großartiges und Besonderes zu schaffen. Ihr auch. Wir trauen es uns nur meist nicht zu. Das ist unser Problem, das Problem von uns Menschen, das ganz alt ist.

Wir alle könnten großartiger und strahlender sein, als wir es meist sind, wenn wir nicht Angst davor hätten. Ich wünsche uns und wünsche mir das Vertrauen des Kindes zurück, das wir einmal waren. Vertrauen in unsere Fähigkeiten, mutig Neues zu lernen und geduldig, wenn es nicht sofort klappt.
Wir tragen heute noch alles in uns!



einen schönen Adventssonntag

eure Jutta
Jutta
 

Zurück zu "Unser Adventskalender 2009"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron