BITTE VERWENDET ZUM SCHREIBEN AB SOFORT DAS NEUE FORUM AUF

http://forum.leben-ohne-alkohol.org

DANKE!


Homepage


Neue Beiträge

Mobile tracking software updates
von: danielaaustine 29. Apr 2014, 18:16 zum letzten Beitrag 29. Apr 2014, 18:16

Cheap Kitchens For Sale London
von: matabezou 26. Sep 2013, 05:10 zum letzten Beitrag 26. Sep 2013, 05:10

Cheap Fitted Kitchens For Sale London
von: ahtelo 26. Sep 2013, 04:24 zum letzten Beitrag 26. Sep 2013, 04:24


Suche

  


Bot Tracker

Google [Bot]
17. Jul 2018, 03:34
Yandex [Bot]
16. Jul 2018, 20:19
Bing [Bot]
16. Jul 2018, 15:43
Indy Library [Bot]
8. Jul 2018, 00:33
Exabot [Bot]
29. Mai 2018, 05:41


Kategorien

Kategorie
Probleme, Erfahrungen und Berichte zum Thema Alkohol

Kategorie
Mitarbeit ausdrücklich erwünscht!

Kategorie
Hier gibt es Hinweise zur Bedienung von Forum und Chat »Leben ohne Alkohol«

Kategorie
Allgemeine Informationen zum Forum

Keine Zeit

Probleme, Erfahrungen und Berichte zum Thema Alkohol

Keine Zeit

Beitragvon Jochen » 27. Mär 2010, 12:51

Hallo Ihr Lieben,

ich bin der Jochen und Alkoholiker.

Ich habe mich mal wieder dabei erwischt, dass ich gar keine Zeit habe, weder für's Meeting, noch für irgendetwas, was mir "eigentlich" gut tun würde. Vorgestern erst mein Live-Meeting verbummelt, dann auch das Ausgehen mit den Hunden ("Kannst Du die heute nicht mal übernehmen"). Heute morgen wollte ich mich zuerst mit Freunden treffen, und wieder das Gleiche: Ich habe keine Zeit... muss noch Geschäftsmails beantworten.

Die "Gründe", etwas NICHT zu tun sind allgegenwärtig. Wenn ich es mir jedoch recht überlege, sind sie genauso hergeholt, wie die sogenannten Gründe, die mich -vermeintlich- zum Trinken brachten.

Letzte Woche hatte ich den Gedanken "Auweia, auf was habe ich mich hier nur eingelassen? Immer wieder mal was schreiben... hier und in anderen Foren... und lesen, wie andere Alkoholiker mit ihrem Problem umgehen... dafür hab' ich doch gar keine Zeit.".

Bin ich denn bescheuert? Klar habe ich Zeit! Wenn ich wirklich keine hätte, liefe etwas falsch in meinem Leben. Das Argument "Keine Zeit" ist sogar gefährlich für mich, siehe oben, das sollte mir so langsam mal klar werden. Ich werde zusehen, dass ich meine Dinge etwas mehr nach Wichtigkeit sortiere. Und wichtig ist definitiv mein trockenes und zufriedenes Leben! Was nutzt es mir, wenn ich einen tollen Job mache und dabei sonst alles vernachlässige?

Übrigens, ich habe mal nachgerechnet: Beiträge gründlich zu lesen und ab und zu was schreiben, "kostet" gerade mal 'ne halbe Stunde am Tag. Völlig unwichtig - im Vergleich dazu, wie es mir dadurch in meinem Herzen geht...

Die AA sind nun mal keine Zweckgemeinschaft, in der es für Zeit oder Geld Trockenheit zu kaufen gibt. Und das ist gut so. Ein gutes Leben eröffnet sich mir nun mal nicht alleine durch Weglassen des Alkohols. Das ist zwar eine entscheidende Voraussetzung, aber die Grundlage dafür ist die Freund-lichkeit und Herz-lichkeit der Menschen in dieser großartigen Gemeinschaft der anonymen Alkoholiker.

Ein schönes und stressfreies Wochenende wünscht Euch der Jochen.
Gute Freunde helfen einander.
Benutzeravatar
Jochen
Forum Admin
 
Beiträge: 621
Registriert: 02.2009
Wohnort: Hessen
Geschlecht: männlich

Re: Keine Zeit

Beitragvon Jutta » 27. Mär 2010, 20:16

Lieber Jochen, liebe Freunde

keine Zeit, dass ist auch meine ständige "Denke". Aber ich habe gelernt, zunächst in der Therapie. Da habe ich erst gedacht, ja die Zeit mußt du dir nun nehmen. Aber schnell merkte ich, ich will sie mir nehmen und wenn mal ein Termin auf einen Feiertag fiel, fehlte
er mir!
Auch ich dürfte lernen das Zeit garnichts bedeutet, sondern das es ganz andere Dinge sind bei denen ich mir Freiräume schaffen kann, damit ich mir über Zeit weniger Gedanken machen muß.
Dennoch würde ich lügen, wenn ich sagen würde, dass die Zeit in meinem Leben keine Rolle spielt. Das tut sie. Aber die ZEIT die ich habe gehört mir und ich entscheide, wie ich sie nutze und was mir wichtig ist. Das war nicht immer so.

Dazu gehören die Menschen hier und an anderer Stelle, die alle eines mir mir gemeinsam haben. Der Alkohohl hat ihren Weg in die falsche Richtung gelenkt. Dieses auf vielfältige Weise. Nicht nur als Kosument sondern auch als Opfer, sprich Kinder.

Allen eine gut ZEIT, und über deinen Beitrag lieber Jochen denke ich weiter nach ;)

eure Jutta, Alkoholikerin heute trocken
Jutta
 


Zurück zu "Zum Thema Alkohol..."

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron