BITTE VERWENDET ZUM SCHREIBEN AB SOFORT DAS NEUE FORUM AUF

http://forum.leben-ohne-alkohol.org

DANKE!


Homepage


Neue Beiträge

Mobile tracking software updates
von: danielaaustine 29. Apr 2014, 18:16 zum letzten Beitrag 29. Apr 2014, 18:16

Cheap Kitchens For Sale London
von: matabezou 26. Sep 2013, 05:10 zum letzten Beitrag 26. Sep 2013, 05:10

Cheap Fitted Kitchens For Sale London
von: ahtelo 26. Sep 2013, 04:24 zum letzten Beitrag 26. Sep 2013, 04:24


Suche

  


Bot Tracker

Google [Bot]
21. Mai 2018, 10:06
Bing [Bot]
21. Mai 2018, 09:40
Yandex [Bot]
21. Mai 2018, 02:10
Baidu [Bot]
19. Mai 2018, 16:43
Exabot [Bot]
18. Mai 2018, 07:38


Kategorien

Kategorie
Probleme, Erfahrungen und Berichte zum Thema Alkohol

Kategorie
Mitarbeit ausdrücklich erwünscht!

Kategorie
Hier gibt es Hinweise zur Bedienung von Forum und Chat »Leben ohne Alkohol«

Kategorie
Allgemeine Informationen zum Forum

Ich bin neu hier

Probleme, Erfahrungen und Berichte zum Thema Alkohol

Ich bin neu hier

Beitragvon MrKeating » 12. Mai 2011, 09:22

grüß`GOTT,

ich bin neu hier.
bin verheiratet gewesen mit einer Alkoholikerin und meine Kinder
und ich haben die Hölle durchlebt.
das ist jetzt 3 Jahre her.
im Zusammenhang mit der Erkrankung der Mutter meiner Kinder
bin ich in einen burn-out geraten und aktuell in einer krisenhaften
Situation an meinem Arbeitsplatz erneut.
mir ist klar geworden, dass ich seit meinem 15.Lebensjahr zunehmend
Alkohol gertrunken habe, um mich `wegzumachen`, weil ich - das weiß ich heute-
mich nicht für liebenswert hielt und dachte, ich sei ein Looser.
das bin ich aber gar nicht ! :)
ich möchte mir ein völlig neues Leben aufbauen und endlich der sein,
der ich wirklich bin.
ich stieß hier auf einen Beitrag aus 2010,in dem eine Frau - Erzieherin an einer
Grundschule- von sich erzählt.
das hat mich beeindruckt.
auch ich möchte es allein schaffen, weil ich es für einen Glaubenssatz halte,
dass man zwangsläufig durch die Hölle geen m-u-s-s-.
Mal sehen.
von Euch wünsche ich mir Unterstützung .
Danke für`s Teilen

Keating
MrKeating
 

Re: Ich bin neu hier

Beitragvon Jochen » 12. Mai 2011, 12:13

Hallo Keating,

es alleine zu schaffen, das habe ich ein dreiviertel Jahr lang gemacht und es ging mir nicht gut dabei. Positiv war jedoch, rechtzeitig zu bemerken, dass das schief gehen würde.

Ob jemand durch die Hölle gehen musste oder nicht, ist eine sehr persönliche Angelegenheit. Wobei auch relativ ist, was einer unter "Hölle" versteht. Ich habe meine persönliche Hölle Anfang 2008 erlebt, da ging gesundheitlich, beziehungsmäßig und finanziell gar nichts mehr. Klar, ich hätte mich auch noch schlimmer zusaufen können, wäre vielleicht irgendwann in der Klapse gelandet. Aber es war nun mal der Punkt, wo ich ich nicht mehr so weitermachen konnte.

Wenn Du schreibst, Du möchtest Dir ein neues Leben aufbauen, so sehe ich da immer die Gefahr, dass viel zu weit in die Zukunft hinein geplant wird. Das neue Leben beginnt heute, hier und jetzt. Ich kann jetzt sofort etwas tun, was mir gut tut, was mich erfreut und zufrieden macht. Dabei spielen die anderen Menschen in meiner Umgebung zunächst eine untergeordnete Rolle. Denn nur wenn ich mit dem was ich tue (oder nicht tue) zufrieden und ehrlich bin, kann ich mit anderen Leuten verantwortungsvoll umgehen. Aber auch dann bleibe ich bei mir und versuche nicht, sie zu manipulieren, oder mir deren Kopf zu zerbrechen. Anders herum formuliert: Hilfe und Zuwendung kann ich nur geben, wenn sie von mir erbeten wird.

Willkommen im LoA, Keating!
Neben diesem Forum gibt's auch einen Chat. Wann jemand dort Dienst tut, erfährst du hier:
http://leben-ohne-alkohol.org/a_site_news.html

Alles Gute wünscht Dir der Jochen, Alkoholiker
Gute Freunde helfen einander.
Benutzeravatar
Jochen
Forum Admin
 
Beiträge: 621
Registriert: 02.2009
Wohnort: Hessen
Geschlecht: männlich

Re: Ich bin neu hier

Beitragvon Bianka » 13. Mai 2011, 05:55

Hallo Keating,

erst mal herzlich willkommen in unserem Forum.
Du hast ja schon den 1.Schritt geschafft, indem Du merkst, mit Deinem Alkoholkonsum stimmt was nicht. Du WILLST das ändern, aber glaub mir, ganz allein wirst Du es nicht schaffen. Fast jeder Alkoholiker braucht irgendeine Hilfe, egal in welcher Form.

Meine letzte " Hölle" hat mich auch dazu gebracht, irgendwo Hilfe zu suchen. Ich habe kalten Entzug gemacht, ganz allein und wäre dabei bald verreckt.
Meine vielen Entgiftungen und Therapien haben mir leider nix gebracht, ich soff munter weiter. Und dann stieß ich auf diese Seite hier. Ich kann es heut immer noch nicht richtig glauben, aber seitdem bin ich trocken. Das sind nächsten Monat 2 Jahre.

Ich bin der Meinung, der Austausch mit anderen Alkoholikern war die größte Hilfe beim trocken werden. Denn es gibt ja doch immer wieder Situationen, wo NUR ein Alki einem helfen kann, weil er weiß, wies läuft.

Ja, auch das weit vorraus planen hab ich früher gemacht, ist mir nicht bekommen. Seit ich mich daran halte, nur HEUTE meine Sache gut zu machen, klappt das schon viel besser. Natürlich kann ich das nicht in allen Bereichen des Lebens anwenden, manches muß schon vorher geplant werden, aber zumindest beim Alkohol hilft es sehr.
HEUTE werde ich NICHT trinken!

Ich würde mich freuen, Dich auch im Chat begrüßen zu können. Kannst es Dir ja mal überlegen.

Alles Gute und viel Kraft wünscht Dir

Bianka und Alkoholikerin
Bianka
 
Beiträge: 152
Registriert: 07.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Ich bin neu hier

Beitragvon Mefisto » 16. Mai 2011, 11:53

Lieber Keating,

als erstes möchte Dich ganz Herzlichst Grüßen.Mein Beitrag von 2010 hat Dich angesprochen und das ist schön :D
und ich wünsche Dir vom ganzem Herzen, das Du es schaffst, den so gut Dir mein Beitrag gefallen hat..muss ich jetzt nach fast einem Jahr sagen ich habe es nicht alleine geschafft. :!: Die Tatsache das ich wieder rückfällig wurde hat mich dazu verleitet und zutiefst beschämt :oops: hier im Forum präsent zu sein. Immer wieder schaute ich rein, aber traute mich nicht zu sagen, dass ich versagt habe. Als ich heute Dein Beitrag las, hat mich ein Gefühl gedrängt dir zu sagen, lass Dir vom Außen helfen. :!:

Ich habe es ganze 3 Monate geschafft trocken zu bleiben, dannach fing es mit den Wochenenden und nur eine kleine kontrollierte Menge. Die Kontrolle hatte ich ein weiteres halbes Jahr halten können, bis sich mein Burn-Out verschlimmerte und ich dann wieder täglich trank für ein paar Wochen natürlich kontrolliert,dann kam wieder das schlechte Gewissen, und ich las hier im Forum, dann war ich wieder 2-3 Wochen trocken, und immer so weiter bis zum heutigen Tag. :cry:

Ich besuche seit einigen Wochen einen Psychotherapeuten, den ich mein Alkohol Problem geschildert habe, zwar nicht ganz ehrlich, aber er bemerkte es und therapiert nicht nur mein Burn-Out sondern auch mein Alkoholkonsum. Es geht mir besser, trotzallem habe ich Tiefen und Höhen an denen ich immer wieder noch scheitere, also muss ich jetzt was tun, und zwar für mich und für keinen Anderen auf dieser Welt,nicht für mein Mann und auch nicht für meine Kinder sondern ich muss bei mir anfangen.Zutiefst beschämt und in der Hoffnung, hier nochmal aufgenommen zu werden, nach dem ich Monatelang mich schämte hier im Forum die Wahrheit zu sagen, an die Menschen die mich so sehr unterstützt und motiviert haben.

Ich wünsche Dir alles Gute ;)
Mefisto
Mefisto
 
Beiträge: 12
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Ich bin neu hier

Beitragvon Hans aa-leben » 16. Mai 2011, 18:28

Hallo Freundinnen & Freunde.

Ich bin immer noch da, habe zwar in den letzten Wochen so richtig derbe was um die Ohren gehabt, doch nun ist alles soweit in trockenen Tüchern. Freitag ist noch unsere jährliche Mitgliederversammlung und dann mache ich erstmal 8 Tage Urlaub im Schwarzwald, meine stellvertretende Vorsitzende hat es mir erlaubt :roll:

Nun noch auf ein Wort zu Dir Mephisto.

Die Tatsache das ich wieder rückfällig wurde hat mich dazu verleitet und zu tiefst beschämt hier im Forum present zu sein. Immer wieder schaute ich rein, aber traute mich nicht zu sagen, dass ich versagt habe. Als


Du hast ganz sicher nicht versagt, Du hast lediglich eine Antwort auf die immer wieder gestellte Frage bekommen
WAS IST SUCHTNimm sie ernst, ja nimm sie Todernst, denn Du bekommst bei keinem ersten Glas einen Garantieschein dazu, daß Du es auch überleben wirst. Sucht macht nun mal nicht was Du Dir wünscht, Sucht macht immer was sie WILL und das macht sie mehr als gründlich. Nimm das große Geschenk NUR FÜR HEUTE DAS ERSTE GLAS STEHNEN LASSENmit beiden Händen an, erst dann kannst und darfst Du es auch öffenen und immer wieder Staunen und DANKE sagen. Nur wer wirklich nach Hilfe ruft, danach schreit, vielleicht sogar danach bettelt, wird auch bereit und willig HILFE OHNE BEDINGUNGEN ANZUNEHMEN. Die Freundinnen & Freunde hier im Forum und auch in den f2f Meetings begleiten Dich, sie reichen Dir immer wieder die Hand wenn Du bereit bist sie auch anzunehmen und festzuhalten. Ich wünsche Dir ganz viel Mut und Kraft den Weg in Dein neues trockenes Leben zu finden, bleib dann auf deinem neuen Weg, es ist ein guter Weg

Ich besuche seit einigen Wochen einen Psychotherapeuten, den ich mein Alkohol Problem geschildert habe, zwar nicht ganz erlich, aber er bemerkte es und therapiert nicht nur mein Burn-Out sondern auch mein Alkoholkonsum.


Ok. das kann wenn überhaupt nur eine zusätzliche Hilfe sein, muss aber nicht. Solche Alibihandlungen bringen niemandem etwas, es sind eben nur Alibiunternehmungen. Der Weg in Dein neues trockenes Leben geht über Dich und nur über Dich in allen anderen Schuhen wirst Du Dir früher oder später Blasen laufen. Vielleicht empfindest Du meine Worte ja etwas hart und unsensibel, doch die tödliche Sucht Alkoholismus ist um einiges härter und grausamer. Sobald Du anfängst Dein trinken zu kontrolieren, wirst Du schon längst kontroliert, kontroliert vom Alkohol der bei mir einem Alkoholiker immer der Sieger sein wird, wenn ich es ihm erlaube mit mir zu kämpfen. Der Alkohol überfällt mich nicht und er überrascht mich auch nichtes sei denn, ich öffne ihm selber die Türe.


Euch allen gute 24 Stunden

Hans Alkoholiker heute trocken
Hans aa-leben
 

Re: Ich bin neu hier

Beitragvon Mefisto » 16. Mai 2011, 22:21

Hallo Hans,

Ich möchte mich für Deinen Beitrag bedanken, ich fühle mich um einiges besser, und motivierter und hoffe von ganzem Herzen, die Kraft zu entwickeln viele gute 24h zu erreichen.

"Sorry " an alle Leser, habe meinen vorherigen Beitrag unter einer erheblichen hohen Emotion geschrieben und einige Fehler gemacht. :oops:


Liebe Grüße
Mefisto
Mefisto
 
Beiträge: 12
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Ich bin neu hier

Beitragvon Jutta » 18. Mai 2011, 08:09

Hallo Mefisto,

schön dich wieder zu lesen!!

Jeder Schritt zählt. Blick nicht zurück und hadere. Arbeite weiter an dir und glaub an dich.

Ich freu mich hier auf dich!


Jutta, Alkoholikerin, heute trocken

p.s. Fehler? Ich seh keine. ;)
Jutta
 

Re: Ich bin neu hier

Beitragvon Mefisto » 14. Jan 2012, 15:04

Liebe Jutta, :D

ich danke Dir vom Herzen.Es freut mich und hilft mir zu Zeit sehr hier im Forum ein wenig present zu sein und die Probleme andere Betroffener mit zu verfolgen. Nichts desto Trotz ist die Sucht da, und ich kämpfe mit ihr,zwar habe ich jetzt in der letzten Zeit nichts getrunken, die Angst ist jedoch sehr stark, und in meinem Kopf dreht sich alles nur um Alkohol mein größten Feind,und seit langem kein Freund mehr.Die Hilfe von außen ist sehr wichtig, ob es aber ein Verhaltenstherapeut alleine mit meiner Mitarbeit schafft, ist von mir stehts eine verfolgte Frage :?: Nur die Menschen hier im Forum können mich verstehen und auch die besten Ratschläge geben, und doch fühle ich mich hilflos. :oops:


Liebe Grüße
gute 24 Stunden

mefisto


Zuletzt als neu markiert von Anonymous am 14. Jan 2012, 15:04.
Mefisto
 
Beiträge: 12
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Zum Thema Alkohol..."

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron