BITTE VERWENDET ZUM SCHREIBEN AB SOFORT DAS NEUE FORUM AUF

http://forum.leben-ohne-alkohol.org

DANKE!


Homepage


Neue Beiträge

Mobile tracking software updates
von: danielaaustine 29. Apr 2014, 17:16 zum letzten Beitrag 29. Apr 2014, 17:16

Cheap Kitchens For Sale London
von: matabezou 26. Sep 2013, 04:10 zum letzten Beitrag 26. Sep 2013, 04:10

Cheap Fitted Kitchens For Sale London
von: ahtelo 26. Sep 2013, 03:24 zum letzten Beitrag 26. Sep 2013, 03:24


Suche

  


Bot Tracker

Bing [Bot]
20. Feb 2018, 21:06
Google [Bot]
20. Feb 2018, 18:26
Yandex [Bot]
20. Feb 2018, 17:45
Yahoo [Bot]
18. Feb 2018, 03:09
Baidu [Bot]
8. Feb 2018, 08:40


Kategorien

Kategorie
Probleme, Erfahrungen und Berichte zum Thema Alkohol

Kategorie
Mitarbeit ausdrücklich erwünscht!

Kategorie
Hier gibt es Hinweise zur Bedienung von Forum und Chat »Leben ohne Alkohol«

Kategorie
Allgemeine Informationen zum Forum

Hilflos trocken

Probleme, Erfahrungen und Berichte zum Thema Alkohol

Hilflos trocken

Beitragvon Jochen » 31. Aug 2010, 11:58

Hallo, ich bin der Jochen und Alkoholiker.

Das erste trockene Jahr "ging" bei mir ohne Therapie, Psychologe oder Selbsthilfegruppe vorüber. Nicht mal "offiziell" entgiftet hatte ich, habe kalt entzogen - was ich niemanden zur Nachahmung empfehle!

Ich war zu dieser Zeit sicher, dass ich es alleine schaffe. Letztlich klappte das im ersten Jahr auch, aber es war gleichzeitig ein Krampfen und Kämpfen, und mehrmals stand ich wieder am Rande des Abgrundes. Ich war ernsthaft am überlegen, ob dieses Gewürge wirklich besser ist als wieder zu saufen.

Als ich Menschen fand, die für mich Verständnis zeigten, in meinem Umfeld, in Internet-Foren, hier, in Online- und Live-Meetings wurde mein Leben erträglicher und wieder lebenswert. Seltsamerweise war das erste Jahr (ohne äußere Hilfe) dasjenige, wo ich mehr denn je an das Trinken von Alkohol dachte. Heute ist das völlig anders: Ich gehe gerne in meine AA-Gruppe zum reden, lernen und lachen. Genauso gerne bin ich hier im Chat und im Forum. Gedanken ans Trinken sind verschwunden. Es gibt demnach für mich auch keinen Grund, mir einen Sport daraus zu machen, es ohne Hilfe "schaffen" zu wollen - ganz im Gegenteil.

Gute 24 Stunden wünscht Euch der Jochen.
Gute Freunde helfen einander.
Benutzeravatar
Jochen
Forum Admin
 
Beiträge: 621
Registriert: 02.2009
Wohnort: Hessen
Geschlecht: männlich

Re: Hilflos trocken

Beitragvon Jutta » 1. Sep 2010, 13:26

Bevor ich vor 2 Jahren eine Entgiftung in der Klinik mit anschließender ambulanter Therapie antrat hatte ich schon einmal den Versuch gestartet.

Kalt entzogen (bloß niemals machen) und die Sache war erledigt. Fanden alle toll das ich trocken war. Ich eigentlich auch ABER. Die innere Leere war unbeschreiblich und ich wußte nicht warum. Völlig unwissend um die ganze Materie dachte ich nach 6 Monaten ich könne wieder ganz normal trinken.
Ein Hammer Rückfall. Ungeahnte Trinkmengen folgten, eben bis zum Tag X, den ich oben erwähnte.

Ich stellte dann fest was mir fehlte. Menschen mit denen ich reden kann, die mich verstehen. Kein Nichtalkoholiker wird jemals einen Trinker verstehen können.
Darum meine ganz dringende Empfehlung wenn ihr trocken werden und bleiben möchtet. Entgiften nur unter Aufsicht und anschließend Begleitung. Ob professionell oder frei in einer Gruppe muß jeder für sich selber entscheiden. Fakt ist nur, alleine ist man nicht stark und der Austausch in einer Gruppe hilft ungeheuer weiter.

Gute 24 Stunden


Jutta, Alkoholikerin - heute trocken
Jutta
 


Zurück zu "Zum Thema Alkohol..."

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron