BITTE VERWENDET ZUM SCHREIBEN AB SOFORT DAS NEUE FORUM AUF

http://forum.leben-ohne-alkohol.org

DANKE!


Homepage


Neue Beiträge

Mobile tracking software updates
von: danielaaustine 29. Apr 2014, 17:16 zum letzten Beitrag 29. Apr 2014, 17:16

Cheap Kitchens For Sale London
von: matabezou 26. Sep 2013, 04:10 zum letzten Beitrag 26. Sep 2013, 04:10

Cheap Fitted Kitchens For Sale London
von: ahtelo 26. Sep 2013, 03:24 zum letzten Beitrag 26. Sep 2013, 03:24


Suche

  


Bot Tracker

Bing [Bot]
20. Feb 2018, 21:06
Google [Bot]
20. Feb 2018, 18:26
Yandex [Bot]
20. Feb 2018, 17:45
Yahoo [Bot]
18. Feb 2018, 03:09
Baidu [Bot]
8. Feb 2018, 08:40


Kategorien

Kategorie
Probleme, Erfahrungen und Berichte zum Thema Alkohol

Kategorie
Mitarbeit ausdrücklich erwünscht!

Kategorie
Hier gibt es Hinweise zur Bedienung von Forum und Chat »Leben ohne Alkohol«

Kategorie
Allgemeine Informationen zum Forum

Die Rolle der anderen

Probleme, Erfahrungen und Berichte zum Thema Alkohol

Die Rolle der anderen

Beitragvon Jochen » 24. Okt 2011, 10:35

Hallo Freunde,

es heißt ja, trocken wird jeder nur für sich selbst. Ich finde, das stimmt auch.

Aber es bedeutet nicht, dass nicht auch andere Menschen mich dorthin begleiteten. Bis heute ist das so. Ich kenne einige trockene Alkoholiker, die ohne Gespräche mit anderen Alkoholikern auskommen - bzw. gänzlich ohne Gespräche über ihr "Thema". Allen ist gemein, dass sie kämpfen - kämpfen müssen, um nicht in die Trinkerei zurück zu fallen.

Auf meinem Weg begleiten mich Alkoholiker. Die kennen ihr Problem, bzw. das was davon übrig ist. Vor allem zeigen sie mir, dass es absolut keine Schwierigkeit darstellt, ohne Alkohol zu leben. Ohne irgendwelche theoretischen Gebilde wie Saufdruck, Suchtgedächtnis usw. Die Einzelkämpfer gegen den Alkohol zeigen mir, dass es die deutlich schwierigere Methode ist, nicht zu trinken. Viele werden des Kämpfens müde und fangen wieder an zu trinken.

Es klingt vielleicht doof, aber der wichtigste Grund, warum ich schon über drei Jahre trocken bin, ist, dass ich in dieser Zeit nicht gesoffen habe. Dazu brauche ich keine großen Theorien zu wälzen - einige davon sind sogar falsch, weil sie mir Gründe zum Saufen anbieten. Alleine der Begriff Saufdruck impliziert, dass ich mir diesen als Grund zum Saufen hernehmen kann - WEIL ich ja Alkoholiker bin. Ich bilde mir also ein, ich hätte diesen Druck - und gebe ihm nach.

Tu ich natürlich nicht - warum auch? ;)

Grüße vom Jochen, Alkoholiker
Gute Freunde helfen einander.
Benutzeravatar
Jochen
Forum Admin
 
Beiträge: 621
Registriert: 02.2009
Wohnort: Hessen
Geschlecht: männlich

Re: Die Rolle der anderen

Beitragvon Jutta » 24. Okt 2011, 16:50

Liebe Freunde,

ich kann Jochen nur zustimmem. Allein beim Thema Suchtgedächtnis möchte ich Zweifel anmelden. Wenn man als trockener wieder anfängt, spielt eben dieses Suchtgedächtnis eine große Rolle.
ABER das juckt uns ja nicht, denn wir fangen ja nicht wieder an! ;)


Gute 24 Stunden

Jutta seit 3 Jahren trocken
Jutta
 


Zurück zu "Zum Thema Alkohol..."

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron