BITTE VERWENDET ZUM SCHREIBEN AB SOFORT DAS NEUE FORUM AUF

http://forum.leben-ohne-alkohol.org

DANKE!


Homepage


Neue Beiträge

Mobile tracking software updates
von: danielaaustine 29. Apr 2014, 18:16 zum letzten Beitrag 29. Apr 2014, 18:16

Cheap Kitchens For Sale London
von: matabezou 26. Sep 2013, 05:10 zum letzten Beitrag 26. Sep 2013, 05:10

Cheap Fitted Kitchens For Sale London
von: ahtelo 26. Sep 2013, 04:24 zum letzten Beitrag 26. Sep 2013, 04:24


Suche

  


Bot Tracker

Google [Bot]
21. Mai 2018, 10:06
Bing [Bot]
21. Mai 2018, 09:40
Yandex [Bot]
21. Mai 2018, 02:10
Baidu [Bot]
19. Mai 2018, 16:43
Exabot [Bot]
18. Mai 2018, 07:38


Kategorien

Kategorie
Probleme, Erfahrungen und Berichte zum Thema Alkohol

Kategorie
Mitarbeit ausdrücklich erwünscht!

Kategorie
Hier gibt es Hinweise zur Bedienung von Forum und Chat »Leben ohne Alkohol«

Kategorie
Allgemeine Informationen zum Forum

Der erste Schritt des Genesungsprogramms

Probleme, Erfahrungen und Berichte zum Thema Alkohol

Der erste Schritt des Genesungsprogramms

Beitragvon Jochen » 7. Mär 2009, 16:49

Wir gaben zu, daß wir dem Alkohol gegenüber machtlos waren - daß unser Leben unkontrollierbar geworden war.

Für den Wendepunkt im Leben eines Alkoholikers ist dies sicher der schwerste Schritt. Er erfordert einen Sinneswandel vom
"Habe alles unter Kontrolle"
hin zum
"Kann den Alkohol (und damit mich) nicht (mehr) kontrollieren"
Außenstehende und Angehörige haben möglicherweise jahrelang versucht, dem Alkoholiker zu helfen, in dem sie ihn zu manipulieren versuchten, vielleicht sogar in bester ehrlicher Absicht. Beiden, Angehörigen und Betroffenem, kann von außen nicht geholfen werden, wenn nicht die Machtlosigkeit eingestanden wird. Die Hilfe kann erst danach greifen. Es gilt die Empfehlung, sich mit den Grundsätzen der Anonymen Alkoholiker auseinander zu setzen.

Leider gibt es Angebote von Ärzten und Gesellschaften, die eine Pseudohilfe darstellen, - die den Alkoholiker und die Angehörigen auf einen verhängnisvollen Weg schicken. Bekanntestes Beispiel dafür ist das unselige "Kontrollierte Trinken". Dies soll nicht die Ärzte diskreditieren, die dem Alkoholiker eine wirkliche Hilfe sind - die meisten Ärzte kennen sich mit der Krankheit Alkoholismus aus und sind daher eine wichtige Anlaufstelle für den Betroffenen und dessen Angehörige!

Genauso wichtig ist es, sich bei trockenen "alten Hasen" Rat zu holen, die wissen aus eigener Erfahrung, wie es funktioniert. Das Blaue Buch ist dabei eine Grundlage für ein erprobtes Genesungsprogramm.

Gute 24 Stunden! Euer Freund Jochen
Gute Freunde helfen einander.
Benutzeravatar
Jochen
Forum Admin
 
Beiträge: 621
Registriert: 02.2009
Wohnort: Hessen
Geschlecht: männlich

Zurück zu "Zum Thema Alkohol..."

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron