BITTE VERWENDET ZUM SCHREIBEN AB SOFORT DAS NEUE FORUM AUF

http://forum.leben-ohne-alkohol.org

DANKE!


Homepage


Neue Beiträge

Mobile tracking software updates
von: danielaaustine 29. Apr 2014, 17:16 zum letzten Beitrag 29. Apr 2014, 17:16

Cheap Kitchens For Sale London
von: matabezou 26. Sep 2013, 04:10 zum letzten Beitrag 26. Sep 2013, 04:10

Cheap Fitted Kitchens For Sale London
von: ahtelo 26. Sep 2013, 03:24 zum letzten Beitrag 26. Sep 2013, 03:24


Suche

  


Bot Tracker

Google [Bot]
14. Dez 2018, 05:29
Exabot [Bot]
14. Dez 2018, 03:08
Yandex [Bot]
14. Dez 2018, 01:22
Bing [Bot]
13. Dez 2018, 12:16
Baidu [Bot]
12. Sep 2018, 15:54


Kategorien

Kategorie
Probleme, Erfahrungen und Berichte zum Thema Alkohol

Kategorie
Mitarbeit ausdrücklich erwünscht!

Kategorie
Hier gibt es Hinweise zur Bedienung von Forum und Chat »Leben ohne Alkohol«

Kategorie
Allgemeine Informationen zum Forum

Alkoholverbot

Probleme, Erfahrungen und Berichte zum Thema Alkohol

Alkoholverbot

Beitragvon Jutta » 30. Mai 2010, 17:08

Tja, wie wär’s denn mal damit?

Statt immerzu auf die Raucher herumzuhacken und die Zigaretten immer mehr zu verteuern, sollte sich unsere Regierung auch mal Gedanken darüber machen, dass zuviel Alkohol die Birne weich macht. Ganz davon abgesehen, wie viele Menschen ein ernst zu nehmendes Alkoholproblem haben, was die Krankenkassen ebenso finanziell belastet wie die Krankheiten die das Rauchen verursacht.

Warum wird also der Trinkalkohol nicht ganz abgeschafft? Alkohol kann die Menschen genauso süchtig und krank machen wie Zigarettenkonsum, oder sehe ich das falsch? Wo ist eigentlich das Problem wenn man alkoholfrei auf Grillpartys zusammensitzt, oder in Discotheken abtanzt ohne vorher einen gekippt zu haben? Wäre das Leben denn so öde, wenn man auch ohne Alkohol und nüchtern eine Party schmeißt? Warum saufen die Leute überhaupt? Muss man sich wirklich zudröhnen um Spaß zu haben? Was soll das eigentlich, wenn sich Jugendliche zum Kampfsaufen verabreden? Das kann doch nur ein gestörtes Selbstwertgefühl sein, wenn man sich ganz derbe die Kante gibt, nur um den Kumpels zu beweisen was man nicht für ein toller Hecht ist. Ich verstehe sowas einfach nicht. Bier und Co. sind jedenfalls gesellschaftsfähig und scheinen beim Gros der Bevölkerung voll und ganz zum Leben dazuzugehören. Raucher werden an jeder Ecke blöd angesehen, aber Alkoholkranke werden mehr oder weniger akzeptiert.

Jedenfalls wird man nicht so ohne weiteres auf eine Party eingeladen wenn bekannt ist, dass man nichts alkoholisches trinkt..



gute 24 Stunden

eureJutta, Alkoholikerin, heute trocken


Quelle: http://www.frauwolkenlos.de
Jutta
 

Re: Alkoholverbot

Beitragvon Jimmy » 1. Jun 2010, 06:04

hallo freunde ich bin jimmy, alkoholiker.....heute trocken.....

ja was ist den hier los......hier wird ja mal stellung bezogen......

zum thema alkoholverbot kann man nur als schlechtes beispiel die usa nennen.
während des alkoholverbotes in den usa wurde mehr alkohol konsumiert als sonst in irgend einer zeit.
von daher halte ich eine solche vorderung als schlichtweg "blödsinn"

mit dem alkohol ist es wie mit dem auto fahren.
jeder fährt obwohl man weis das es schädlich ist.
unsere gesellschaft leidet unter der krankheit bewegungsmangel.
ganz zu schweigen von der umwelt....tz, tz, tz......u.s.w.....

niemand in deutschland würde auf die idee kommen das autofahren zu verbieten.
ein ganzer industriezweig (und somit auch menschen) leben davon.

aber es ist immer diskutabel auch in zeiten leerer kassen das fahren.......(oder auch den alk)....
so hoch zu besteuern das es uninteressant wird bzw. zu kostspielig wird.

das hätte viele vorteile. die eingenommen steuern könnten für den ausbau des öffentlichen nahverkehrs genutzt werden.
oder die steuereinnahmen für den alk zur präventiven suchtbekämpfung genutzt werden.

und die menschen die richtig auf den stoff hängen quälen sich nicht so lange mit den billigen alk rum.....
.....sie müssen ihn teuer bezahlen und der finanzielle ruin tritt früher ein.....somit wären die körperlichen und geistigen schäden
aufgrund übermässigen alkoholgenusses geringer.

ich denke die skandinavischen länder gehen hier mit guten beispiel voran.
ein umdenken ist angesagt.....auch in der politik.....aber auch in den köpfen der menschen....

verbote führen nur zur kriminalisierung kranker menschen.

also.....kopf einschalten und umdenken......


jimmy, alkoholiker....heute trocken und rauchfrei.......
Jimmy
 
Beiträge: 51
Registriert: 02.2009
Geschlecht: männlich

Re: Alkoholverbot

Beitragvon Jochen » 1. Jun 2010, 07:19

Hallo, ich bin der Jochen und Alkoholiker.

Sieht man mal von gewaltsamen Maßnahmen ab, einen Alkoholiker trocken zu legen, wird sich kein Säufer davon abhalten lassen, zu saufen - wenn er es denn will. Wir wissen alle, dass wir keine Alkoholiker trocken legen können.

Statt den Alkohol zu verbieten, wie Frau Wolkenlos empfiehlt, könnten Informationen zum Alkoholgenuss hilfreich sein, allerdings in erster LInie für diejenigen, die mit Alkohol umgehen können. Die anderen wird es nicht kümmern.
Wie fast überall werden jedoch Informationen im Wesentlichen "wirtschaftskonform" verbreitet. Die Alkoholindustrie hat ebenso wie beispielsweise die Autoindustrie kein Interesse daran, die wirklichen Gefahren ihrer Produkte bekannt zu machen; ganz im Gegenteil, sie werden verniedlicht oder gar geleugnet (siehe z.B. Werbung).

Ich glaube nicht, dass oberlehrerhafte Verfügungen, z.B. Verbote oder hohe Preise, zu irgendeinem Erfolg bei Alkoholikern, Normal- oder Nichttrinkern führen. Das Alkohol-Verhalten ist weitgehend unabhängig davon.

Ich wünsche Euch eine schöne Woche!
Gute Freunde helfen einander.
Benutzeravatar
Jochen
Forum Admin
 
Beiträge: 621
Registriert: 02.2009
Wohnort: Hessen
Geschlecht: männlich

Re: Alkoholverbot

Beitragvon Jochen » 1. Jun 2010, 08:00

Jimmy hat geschrieben:ich denke die skandinavischen länder gehen hier mit guten beispiel voran.

Gerade in Skandinavien ist Alkoholismus sehr verbreitet. Vor allem die vielen Schwarzbrennereien schaffen ein "Ventil" gegen die staatliche Reglementierung.
Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass dort sogar teilweise in Jugendherbergen Destillieranlagen im Keller stehen - und benutzt werden!

Gute 24 Stunden wünscht der Jochen
Gute Freunde helfen einander.
Benutzeravatar
Jochen
Forum Admin
 
Beiträge: 621
Registriert: 02.2009
Wohnort: Hessen
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Zum Thema Alkohol..."

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron