BITTE VERWENDET ZUM SCHREIBEN AB SOFORT DAS NEUE FORUM AUF

http://forum.leben-ohne-alkohol.org

DANKE!


Homepage


Neue Beiträge

Mobile tracking software updates
von: danielaaustine 29. Apr 2014, 18:16 zum letzten Beitrag 29. Apr 2014, 18:16

Cheap Kitchens For Sale London
von: matabezou 26. Sep 2013, 05:10 zum letzten Beitrag 26. Sep 2013, 05:10

Cheap Fitted Kitchens For Sale London
von: ahtelo 26. Sep 2013, 04:24 zum letzten Beitrag 26. Sep 2013, 04:24


Suche

  


Bot Tracker

Bing [Bot]
24. Sep 2018, 08:52
Google [Bot]
23. Sep 2018, 23:40
Yandex [Bot]
22. Sep 2018, 17:48
Baidu [Bot]
12. Sep 2018, 16:54
Indy Library [Bot]
8. Jul 2018, 00:33


Kategorien

Kategorie
Probleme, Erfahrungen und Berichte zum Thema Alkohol

Kategorie
Mitarbeit ausdrücklich erwünscht!

Kategorie
Hier gibt es Hinweise zur Bedienung von Forum und Chat »Leben ohne Alkohol«

Kategorie
Allgemeine Informationen zum Forum

Wir basteln uns einen Rückfall

Dies und das

Wir basteln uns einen Rückfall

Beitragvon Jochen » 1. Dez 2010, 21:51

Das geht ganz einfach!

Zuerst muss ein Grund her, nein, nicht sowas simples, es muss schon ein edler Grund sein. Ein edler Grund wäre zum Beispiel ein edler Wein. Obwohl... ein edler Wein als edler Grund ist schon fast etwas zu edel.
Also suchen wir uns einen ASG.
Was das ist?
Ein Arme-Sau-Grund!
Sowas entsteht durch das ASS, das Arme-Sau-Syndrom, welches bereits seit 1880 als Krankheit anerkannt ist. Leider nur in Südost-Lummerland. Was uns aber nicht weiter stören soll.
Wenn wir also im Besitz dieses Syndroms sind, haben wir leichtes Spiel: Einfach nichts dagegen unternehmen; am besten in ein stilles Kämmerlein verkriechen und nichtstun. Dadurch verstärkt sich das ASS enorm. In diesem Zusammenhang ist es unerlässlich, auf jedes Meeting zu verzichten - ganz gleich ob online oder live. Außerdem sollten wir bereits im Vorfeld sämtliche AA-Literatur aus unserer Umgebung verbannen, am besten in den (Papier-)Müll werfen oder verbrennen.
Um das ASS richtig zu stärken ist es außerdem unabdingbar, dieses Forum auf der Stelle zu verlassen. Dann besteht eine reelle Chance, den Rückfall zu erreichen. Also denn... Auf Wiedersehen! (falls Sie Glück haben)



Wie?
Sie lesen ja doch weiter...
Am Ende haben Sie es gar nicht ernst gemeint mit dem Rückfall...
Also das ist nun wirklich übertrieben konsequent...
Aber vielleicht haben Sie recht... immerhin ist der heutige Tag gewonnen - und der morgige ist vermutlich nebelfrei.
Am Ende geht das sogar so weiter...

Gute 24 Stunden!
Gute Freunde helfen einander.
Benutzeravatar
Jochen
Forum Admin
 
Beiträge: 621
Registriert: 02.2009
Wohnort: Hessen
Geschlecht: männlich

Re: Wir basteln uns einen Rückfall

Beitragvon Günni » 12. Jun 2011, 13:23

Wahre Worte !!!
Günni
 
Beiträge: 2
Registriert: 06.2011
Wohnort: 50169 Kerpen
Geschlecht: männlich

Re: Wir basteln uns einen Rückfall

Beitragvon Bianka » 13. Jun 2011, 15:08

Hallo Freunde,
jaaa, in der Vergangenheit hab ich mir viele Rückfälle gebastelt. Nur nannte ich das damals nicht basteln, denn es ging mir ja achhhh so schlecht. Alles, was mir gegen den Strich ging, war ein Grund für mich zu saufen. Ich tat mir ja so leid, ich MUßTE ja saufen, weil die Menschen so schlecht waren und alle böse zu mir waren.

Auch wenn ich jetzt auf Widerrede stoße, wer einen Rückfall baut, der WOLLTE das so und nicht anders. Wenn ich mal so überlege, könnte ich jeden Tag saufen, so viel Gründe gäbe es, wenn ich mir das selber einrede.

Es ist ja auch so einfach, zu sagen, ich kann ja nix dafür, ich bin ja krank! Darüber kann ich nur lachen, denn niemand außer MIR schüttet das Zeug in mich rein. Und wenn ein Alki schon soweit ist und sagen kann, ich bin ja krank, dann weiß er auch, das weder seine Krankheit noch ein anderer Grund für seinen Rückfall verantwortlich ist. Er selber ist es, der sich das schön redet.

Ich bin jetzt fast 2 Jahre trocken und ich weiß, wenn ich einen Rückfall hätte, dann war das so, weil ich das so GEWOLLT habe.

g24h
Bianka und Alkoholikerin
Bianka
 
Beiträge: 152
Registriert: 07.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Wir basteln uns einen Rückfall

Beitragvon Jochen » 13. Jun 2011, 18:39

Genau so ist es, Bianka.

Und das Saufenwollen kommt dann angeblich von den vielen Gründen dafür. Na klar, jeder hat seine Probleme mit dem Leben, manche sogar ganz schlimme. Daraus nun eine Verbindung zum Saufen herzustellen, ja, das schafft nur ein Alkoholiker. Leider -oder zum Glück- gibt es diese Verbindung überhaupt nicht; sie wird in der Tat "gebastelt" - und damit das Saufen gerechtfertigt.

"Ich bin ja krank" und "Alkoholismus ist eine Rückfallkrankheit" sind die simpelsten Pseudogründe für's Weitersaufen. Es ist ja normal, zu saufen, ich kann ja nichts dafür... Wobei nur diese Klitzekleinigkeit übersehen wird:

Meine eigene Hand greift zur Flasche - "die Krankheit" schüttet sie mir nicht rein.

Jochen, Alkoholiker
Gute Freunde helfen einander.
Benutzeravatar
Jochen
Forum Admin
 
Beiträge: 621
Registriert: 02.2009
Wohnort: Hessen
Geschlecht: männlich

Re: Wir basteln uns einen Rückfall

Beitragvon Jutta » 14. Jun 2011, 10:55

Liebe Bianka, lieber Jochen, liebe Freunde

es ist nur die Person die die Entscheidung trifft. Kein zufällig konsumiertes alkoholhaltiges Medikament, Stress mit Partner, Arbeit oder Geld. All das kann man bewältigen, auch ohne Alkohol. Aber um mich dem zu entziehen und den Problemen NICHT zu stellen, ist es doch viel einfacher "mal" wieder zu trinken. Da ist man doch raus aus der Nummer. Da müssen doch die anderen wieder Verantwortung übernehmen. Was ist da schon ein Rückfall?

Ich hätte in den letzten Monaten viele "Gründe" gehabt, wieder zu trinken. Wenn es denn Gründe gäbe. Nein. Menschliche Schwäche das ist alles. Wenn ich einmal weiß, das der Kollege Alkohol stärker ist als ich, dann zolle ich ihm Respekt und lasse ihn links liegen.


Eine gute Zeit für euch alle und versteckt euch nicht hinter "Gründen".


Jutta, Alkoholokerin - heute trocken
Jutta
 


Zurück zu "Plauderecke"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron