BITTE VERWENDET ZUM SCHREIBEN AB SOFORT DAS NEUE FORUM AUF

http://forum.leben-ohne-alkohol.org

DANKE!


Homepage


Neue Beiträge

Mobile tracking software updates
von: danielaaustine 29. Apr 2014, 18:16 zum letzten Beitrag 29. Apr 2014, 18:16

Cheap Kitchens For Sale London
von: matabezou 26. Sep 2013, 05:10 zum letzten Beitrag 26. Sep 2013, 05:10

Cheap Fitted Kitchens For Sale London
von: ahtelo 26. Sep 2013, 04:24 zum letzten Beitrag 26. Sep 2013, 04:24


Suche

  


Bot Tracker

Google [Bot]
25. Sep 2018, 08:14
Yandex [Bot]
25. Sep 2018, 06:16
Bing [Bot]
24. Sep 2018, 13:48
Baidu [Bot]
12. Sep 2018, 16:54
Indy Library [Bot]
8. Jul 2018, 00:33


Kategorien

Kategorie
Probleme, Erfahrungen und Berichte zum Thema Alkohol

Kategorie
Mitarbeit ausdrücklich erwünscht!

Kategorie
Hier gibt es Hinweise zur Bedienung von Forum und Chat »Leben ohne Alkohol«

Kategorie
Allgemeine Informationen zum Forum

E-mail an meine Tochter

Gedichte, Lebensweisheiten und mehr...

E-mail an meine Tochter

Beitragvon Jimmy » 29. Dez 2009, 13:32

hallo freunde,

ich möchte euch gerne diese e-mail lesen lassen. ich habe diese mail heute morgen an meine tochter geschickt.

ausgengspunkt für diese mail ist das mir meine 20 jährige tochter eröffnet hat das sie mit ihrer mutter ständig diskussionen über ihr leben
führen muss. sie trägt sich mit dem gedanken bei ihr auszuziehen weil sie nicht mehr erträgt ein fremdbestimmtes leben zu führen.

guten morgen anni,

ich bin jimmy, alkoholiker……heute trocken…..

wundere dich bitte nicht darüber wenn ich heute meine nachricht an dich mit diesen
satz beginne. er hilft mir dabei meine vergangenheit aufzuarbeiten und mir die gegenwart
mit den letzten beiden worten vor augen zu führen.

das was du im moment durchlebst habe ich vor einigen jahren auch durchlebt und das ist
der grund weshalb ich dich so gut verstehen kann. das positive an der ganzen geschichte ist
nur das du früh genug erkennst in welcher situation du steckst und wie man sich der sache
entzieht. ich habe das alles nicht so früh erkannt wie du, führte eine ganze zeit lang in meinen
leben ein eher unglückliches dasein. ich vegetierte vor mich hin, in eine rolle gezwängt die ich eigentlich gar nicht wollte. die suche nach meinen eigentlichen „ich“ habe ich durch den
exzesiven aklkoholkonsum verdrängt. ich bin nur froh darüber das dir diese erfahrung erspart
bleibt und du deinen weg ohne umwege über die sucht erkennst.

für mich ist es heute wichtig ein einfaches, ordentliches, anständiges, ehrliches leben zu führen. um glücklich zu sein braucht man nicht viel. ein dach über den kopf und im kühlschrank etwas zu essen, der rest kommt von allein wenn man es zulässt. extrem wichtig
sind für mich heute auch die menschen die mich umgeben, leute die mich belügen und betrügen brauch ich genauso wie ein loch im kopf. absolute schonungslose gnadenlose
ehrlichkeit sind für mich heute überlebenswichtig. ich mache meinen mitmenschen nichts
mehr vor genauso wie ich mir selbst nichts vormache. ich mache nur noch das was mir spass
macht. beruflich genauso wie privat. ich mache keine kompromisse mehr, mit kompromissen
habe ich lange genug unglücklich und nass gelebt.

trocken, glücklich und frei zu leben sind für mich attribute geworden die ich um nichts in der
welt wieder eintauschen würde.

ich freue mich zu lesen das du jemand gefunden hast mit dem du dein leben teilst. allein macht das leben halb so viel spass wie mit jemand an seiner seite mit dem man teilt.
und egal ob deiner mutter das passt oder nicht….wichtig ist das du glücklich und zufrieden
bist…..alles andere ist nebensache.

ach ja….ein angebot wollte ich dir noch unterbreiten. falls du dich wirklich entschliesst dir
eine eigene wohnung zu nehmen so möchte ich dir gerne meine vorhandenen möbel anbieten,
die stehen hier sowieso nur in der garage rum. nichts besonderes, aber alles was man für den
anfang braucht wenn man sich auf eigene füsse stellt. hilfe,… hilfe kann ich dir auch anbieten…..sofern sich das nicht auf finanzielle dinge bezieht.

egal wie anni….mach das beste aus der situation für dich. Ärgere dich nicht rum. hat eh keinen sinn…..jede diskussion mit deiner mutter ist da zwecklos……das hab ich lange genug
versucht….hat nichts gebracht …..ausser das ich daran fast kaputt gegangen wäre.

also kopf hoch…..augen zu…..und durch……

ich danke dir das mich dir mitteilen durfte.

Jimmy, alkoholiker…..heute trocken

Ich bitte um die Kraft, Dinge die ich nicht ändern kann, mit Gelassenheit hinzunehmen. Um den Mut, zu ändern, was geändert werden kann und muss. Sowie die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden. Ich bitte um Geduld mit Veränderungen, die ihre Zeit brauchen, und um Wertschätzung für alles, was ich habe, Toleranz gegenüber jenen mit anderen Schwierigkeiten und die Kraft, aufzustehen und es wieder zu versuchen, nur für heute.
Jimmy
 
Beiträge: 51
Registriert: 02.2009
Geschlecht: männlich

Zurück zu "Gutes, Schönes und Nachdenkliches"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron